Wirtschaftsförderung Mittelsachsen hat eine neue Chefin

0
73

Freiberg. Kerstin Kunze ist seit 1. März Referatsleiterin für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung im Landkreis Mittelsachsen. Die Penigerin kann auf über 20 Jahre Erfahrung in der Wirtschaftsförderung zurückblicken. Die Betriebswirtin lernte nach dem Abitur Verwaltungsfachangestellte und bildete sich berufsbelgleitend weiter. „Angefangen habe ich in der Arbeitsförderung, bevor ich den Bereich ländlicher Raum und später das Standortmarketing übernommen habe“, sagt die 41-jährige.

Zum zehn Mitarbeiter umfassenden Referat gehören die Bereiche Breitband, Wirtschaftsförderung, Fachkräfte mit Berufsorientierung, Tourismus und die Nestbau-Zentrale. Kerstin Kunze folgt dem langjährige Wirtschaftsförderer Hartmut Schneider nach, der sich im Dezember in den Ruhestand verabschiedet hatte. (ak)