Erstmals Job- und Karrieretag via Online-Messe

0
251
Solide Grundlagen erworben, das Einmaleins in der Tasche? Der Job-Informationstag via Online-Messe bietet neue Perspektiven. Symbolfoto: Christof Heyden

Freiberg. 39 Unternehmen und Institutionen stellen sich zum ersten virtuellen Job- und Karrieretag unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de als Arbeitgeber vor. „Die virtuelle Messe zum Job- und Karrieretag ist online“, freut sich Landrat Matthias Damm. „Das bietet Jobsuchern die Möglichkeit sich bereits jetzt über die Weihnachtsfeiertage an den Firmenständen umzuschauen. Am 28.12. können Interessierte dann live mit Unternehmen ins Gespräch kommen“, führt der Landrat weiter aus.

Auf der Messe werden verschiedene Voll- und Teilzeitstellen angeboten. Die Bereiche Elektro und Energie, Handwerk und Industrie, Handel und Dienstleistungen und Soziales und Medizin sind dabei mit verschiedenen Firmen vertreten.

„In diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir einerseits wie gewohnt weiterarbeiten und produzieren, auf der anderen Seite aber mit den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie kreativ umgehen. Das gilt auch für die Mitarbeitersuche. Daher nutzen wir das virtuelle Messeformat, um so mit potentiellen Mitarbeitern und Auszubildenden in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. Wir sind optimistisch, dass es auch durch die Besucher so angenommen wird und wir dann eben auf dem virtuellen Weg genauso gute Gespräche mit möglichen Mitarbeitern führen können“, sagt Frank Harreck–Haase, Marketing Manager bei der TESOMA GmbH in Lichtenau. Er spricht dabei für viele Firmen, die mit virtuellen Jobmessen Neuland wagen.

Genau wie auf einer richtigen Messe können Besucher sich an den Unternehmensständen zu offenen Stellen in Mittelsachsens Firmen informieren. Es gibt Kontaktmöglichkeiten direkt zu den Personalabteilungen oder Geschäftsführern.

„Wer zum Netzwerken und zum Austausch den persönlichen Kontakt sucht, der kann unseren Live-Chat am 28.12. in der Zeit von 10 bis 14 Uhr nutzen. Dort wird es Tipps zur Jobsuche geben, aber auch Infos zu Gründung und Nachfolge oder zur Meisterausbildung. Auch der persönliche Kontakt kann im Rahmen der Videoschaltung von Angesicht zu Angesicht hergestellt werden“, sagt Nestbau-Koordinatorin Katrin Roßner.

Für den Live-Chat ist eine Registrierung notwendig. Interessenten sollten Name und E-Mail-Kontakt angeben und können auch schon erste Fragen stellen. Nach der Registrierung wird ein Teilnahmelink zugeschickt.

Die virtuelle Messe und die Anmeldung zum Live-Chat mit dem Ablaufplan gibt es unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/fachkraefte/job-und-karrieretag

Für Rückfragen steht Pressesprecher André Kaiser unter E-Mail presse@landkreis-mittelsachsen.de zur Verfügung.