Neukirchen erstrahlt en miniature

0
103
Der Schwibbogen von Neukirchen ist zum Strahlen bereit, am ersten Advent wird auch das LIchterdorf eingeschalten werden. Archivfoto: Christof Heyden

Neukirchen. Das kleine Lichterdorf in Neukirchen wird 2020 um ein weiteres Objekt wachsen: Die Alte Post soll sich in das weihnachtliche Minidorf im Zentrum der Gemeinde vor den Toren von Chemnitz einreihen.
2017 wurde mit der Grundschule das erste Bauwerk aufgestellt – dann kamen das Rathaus und im Vorjahr war es die Kirche. Im Maßstab von 1 zu 20 nachgebaut, sind rund 10.000 Euro in das Bauvorhaben der speziellen Art geflossen. Angesichts der Corona-Maßregeln muss indes die gemeinsame Adventsfeier mit dem obligatorischen Lichteinschalten aber ausfallen.

Bereits jetzt gibt es Ideen, als nachfolgende Objekte das Freibad und die Lindenmühle nachzugestalten. Die Aktivitäten der Neukirchener gehen weit zurück. Früher zierte ein fiktives Gebäude den Platz am Stern.

Die Kirche von Neukirchen wurde im Vorjahr als drittes Gebäude im Mini-Lichterdorf aufgebaut. Archivfoto: Christof Heyden