Hitzestau unter der Perücke

0
188
Zünftig bedresst folgten Künstler aber auch Publikum der Einladung zum Barockfest in den Schlosspark Lichtenwalde. Foto: Christof Heyden

Da brannte die Sonnenhitze dem Hofvolk fast die Locken der Perücken weg: Das Parkfest in Lichtenwalde ist eine schweißtreibende Begegnung.

Lichtenwalde. Die Neuauflage des legendären Parkfestes in Lichtenwalde stand unter dem Zeichen des Hochsommers. Gutgelaunte Akteure und ein konditionsstarkes Publikum versammelten sich thematisch zünftig bedresst zur Zeitreise und erfüllten den renommierten Schlosspark für ein Wochenende mit der Lebensart des Barock. Das gräfliche Anwesen derer zu Vitzthum hoch droben über der Zschopau wurde wieder einmal zum Anziehungspunkt. Angeführt vom Hausherren nahmen Tänzer, Gaukler, Schauspieler und Musikanten aber auch Handwerker und Vertreter historischer Zünfte das  idyllische Fleckchen im Grünen für zwei Tage in ihren Besitz.

Mitglieder des Dresdner Barockvereins und der Tanzgruppe Chemnitz präsentieren Tänze am Hofe. Foto: Christof Heyden

Da tanzte aber auch die Uthmann aus Annaberg, zählte der Ries Adam heuer das Publikum und der Hofmarschall drehte sich verwirrt im Kreis. Mit launigen Programmpunkten wurden die Unternehmungshungrigen unterhalten. Allen voran bereitete die pfiffige Sachsen-Revue des Musik- und Theaterfördervereins Priester aus dem Leipziger Land Spaß. „Kummt ner alle zam, s wird geklöppelt“, hieß da die Devise. Bekannte Zeitereignisse und historisch handelnde Akteure rückten die Künstler musikalisch prima arrangiert ins Rampenlicht.