Marienberger Badespaß ist in

0
763
Das Freizeitbad ist auch Trainingsstätte der Rettungsschwimmer des Deutschen Roten Kreuzes, auch die Nachwuchsabteilung übt regelmäßig. Foto: Christof Heyden

Hobbyschwimmer sind sich einig: Das Freizeitbad Marienberg zählt ganzjährig zu einer der beliebtesten Einrichtungen in Sachsen.

Marienberg. Im Aqua Marien sprudelt die gute Laune: Das Verbraucherportal „testberichte.de“ zählt die Freizeiteinrichtung zu den beliebtesten in Sachsen. Quelle des Ergebnisses: Die 140.000 Kundenmeinungen zu 370 deutschen Erlebnisbädern. Mit 4,5 von 5 möglichen Punkten belegte das Aqua Marien im bundesweiten Thermen- und Saunen-Ranking Platz fünf. Bei den Gastgebern macht sich Zuversicht breit, dass die Einrichtung bei den Besucherzahlen weiter davon profitiert. 280.842 Gäste besuchten 2017 das Spaßbad. Im Durchschnitt sind das täglich 784 Besucher.

Und im 21. Jahr des Bestehens plant die kommunale Betreibergesellschaft der Bergstadt, wiederum kräftig zu investieren. Ein sechsstelliger Betrag soll eingesetzt werden. In den vergangenen Jahren ist bereits eine Millionensumme unter anderem in die Erneuerung der Blockheizkraftwerke und in den Gastronomiebereich investiert worden. Nach den Sommerferien 2018 wird nun der Sanitär- und Duschbereich komplett erneuert werden. Ehrgeizig: Denn die Baumaßnahme erfolgt bei laufendem Betrieb.
Als  Höhepunkte sind im April die Spaßolympiade mit Minispielen geplant, die dann ihre zweite Auflage erlebt. Im Juni folgt das Kinderfest, eine Karibische Nacht im Oktober und der Erzgebirgsschwimmcup soll im Dezember steigen.