GLASLAND ERZGEBIRGE – Vergangenheit & Gegenwart

0
185
Das Erzgebirge als Zentrum des Glasmacherhandwerks, diese reizvolle Schau ist in Marienberg zu erleben. Grafik: Veranstalter

Der kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises „Baldauf Villa“ Marienberg ist Schauplatz einer reizvollen Schau. Vom 15.  bis 30. Oktober 2022 wird das Können der Glasmacher täglich von 10 bis 18 Uhr die Besucher faszinieren.

Marienberg. Das Thema verspricht laut Projektmanagerin Anett Schlenther eine große Fülle: Angefangen von der Geschichte der Glashütten, über die Glasherstellung und hin zu dem Kunsthandwerk der Glasveredlung im sächsischen und böhmischen Erzgebirge. Damals und heute sorgt es für die Bekanntheit des Erzgebirges weltweit. Deutsche und tschechische Glaskünstler präsentieren ihre Exponate und zeigen Glaskunst auf höchstem Niveau.

Was Zisterzienser, Glasmacher und Drechsler miteinander verbunden hat und welchen Einfluss dies auf die wirtschaftliche Entwicklung im Erzgebirge hatte, erfahren Sie in Vorträgen, Diskussionsrunden und einer Ausstellung des Historikers Dr. Albrecht Kirsche aus Dresden. Glasgravurmeister Rolf Hofmann aus Satzung informiert über die Geschichte der Glasraffinerie M. Volkmer & Co. in Satzung und die des Glaswerkes Olbernhau.

Während die Holzgestaltung im Erzgebirge noch heute eine wichtige Lebensgrundlage bildet, gerieten die Glashütten fast in Vergessenheit. Dabei sind sie in dieser Region ab etwa 1200 nachzuweisen. Es gab mehr als 110 vorindustrielle Glashütten im sächsischen und böhmischen Erzgebirge sowie dem Vogtland, die zwischen 1200 und 1900 betrieben wurden. Für diese Veranstaltung wurden die Kurzfilme „Vom Glasformendrehen zum Reifendrehen“ und „Glasbrennen an der mittelalterlichen Experimentalglashütte in Moldava 1993“ produziert, die einen Einblick in die Tätigkeiten in einer Glashütte geben.

Zu den Ausstellern zählen: Glasgravurmeister Rolf Hofmann, Satzung, Glasmalermeisterin & Kunstverglasungen – Jennifer Sieber, Crottendorf, Historische Glasperlenarbeiten – Sammlerin & Forscherin Dr. Bettina Levin, Sehma, Studio Novotný Glass – Viktor Novotný, Nový Bor, Tschechien, Glaskünstlerin Marion Fischer, Marienberg, GestaltungsART – Dipl.-Des. Ute Meinke, Olbernhau, Kunstglasgraveur Jiří Tesař, Nový Bor, Tschechien, Erzgebirgisches Glashüttenmuseum – Gemeindeverwaltung Neuhausen, Glasbläsermeister Frieder Schulz, Niederdorf und Künstlerische Glasgravur – Aleš Mrázek, Roudnice nad Labem, Tschechien.

Programmhöhepunkte:

Samstag, 15.10.2022
11.00 Uhr
Premiere Kurzfilmpräsentationen Dr. Albrecht Kirsche
„Vom Glasformendrehen zum Reifendrehen“ und „Glasbrennen an der mittelalterlichen Experimentalglashütte in Moldava 1993“
15.00 Uhr
Vortrag: „Zur Geschichte der Glashütten in Marienberg und Umgebung“ Dr. Albrecht Kirsche. In diesem Vortrag werden die wichtigsten vorindustriellen Glashütten des Erzgebirges beschrieben.
Sonntag, 16.10.2022
10 – 18 Uhr
Tag des traditionellen Handwerks
Mittwoch, 19.10.2022
13 – 17 Uhr
Mitmachangebot Glas ritzen: Team der Baldauf Villa
Sonntag, 23.10.2022
10 – 18 Uhr
Mitmachangebot Glas ritzen: Team der Baldauf Villa
Samstag, 29.10.2022
10 – 18 Uhr
Schauvorführung Glasblasen: Glasbläsermeister Frieder Schulz
Sonntag, 30.10.2022
10 – 18 Uhr
Schauvorführungen im Perlenfädeln, Perlenhäkeln, Herstellung von Perlfransen, Verkauf von Schmuck:
Sammlerin & Forscherin Dr. Bettina Levin
Schauvorführung Glasblasen: Glasbläsermeister Frieder Schulz

Kontakt & Information:  www.baldauf-villa.de