StartMitmachenUmsonst und draußen – die Fête de la Musique in Mittweida
Freitag, 19. Juli 2024

die heimat sehen

17 C
Altenberg
17.8 C
Marienberg
18.2 C
Flöha
19.3 C
Komotau
16.9 C
Eibenstock

Umsonst und draußen – die Fête de la Musique in Mittweida

Mittweida. Jedes Jahr am kalendarischen Sommeranfang findet weltweit in mehr als 680  Städten die Fête de la Musique statt. Ins Leben gerufen wurde sie bereits 1982 durch den damaligen französischen Kulturminister Jack Lang, dessen Ansinnen es war,  die Straßen von Paris mit Musik zu füllen und die Menschen zum Mitmachen und Zuhören zu animieren.

Neu daran war, dass Musik für alle kostenfrei auf öffentlichen Straßen und Plätzen zu erleben sein sollte, wobei dem musikalischen Genre, der Art der Performance und der Nationalität der Musiker keinerlei Grenzen auferlegt wurde. Mittlerweile beteiligen sich allein  in Deutschland mehr als 140 Städte an dem Fest. Tendenz steigend.

Unter dem Motto „Umsonst und draußen“ laden die Stadt Mittweida gemeinsam mit dem MISKUS  auch in diesem Jahr am „Internationalen Tag der selbstgemachten Musik“ – dem 21. Juni – zu einem friedlichen und für alle offenen Straßenmusikfestival ein. An 5 Standorten, der Gaststätte Schwanenschlösschen im Schwanenteich, der griechischen Gaststätte „Athos“ am Technikumplatz, dem Innenhof der neuen Stadtbibliothek, dem oberen Simmel-Parkdeck und dem Stadtgarten in der Rochlitzer Straße spielen ab 17.00 Uhr die verschiedensten Künstler auf.  (PR)

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern