Kleine Musikanten und große Aufregung

0
82
Susanne Dettke und Sven Lerchenberger werden das Konzert der der Bläserjugend Thum, und der Bläserkids, dirigieren. Foto: Tilman Hamm / Verein Jugendblasorchester der Stadt Thum

Thum. Am 26. Juni 2022 zeigen die Nachwuchstalente des Vereins Jugendblasorchester der Stadt Thum/Erzgeb. e.V. ihr Können im Volkshaus Thum. Dabei ist es nicht nur für die Musikerinnen und Musiker das erste eigene Jahreskonzert, sondern auch für die beiden am Taktstock, Susanne Dettke und Sven Lerchenberger. Trotz aller Aufregung an Dirigenten- und Notenpulten ist die Vorfreude riesig, denn die beiden Orchester haben ein abwechslungsreiches Programm und sogar Solostücke erarbeitet.

Nach langer Unterbrechung können in diesem Jahr die Bläserkids und die Bläserjugend aus dem Verein Jugendblasorchester der Stadt Thum/Erzgeb. e.V. endlich wieder mit einem eigenen Jahreskonzertprogramm auf der Bühne stehen. Zwar gab es in den vergangenen beiden Jahren im Sommer jeweils eine kleine, öffentliche Open-Air-Probe, aber eben keine Konzerte. „Für viele Musikerinnen und Musiker der Bläserjugend ist das Konzert am 26. Juni das erste Jahreskonzert überhaupt,“ erklärt die künstlerische Leiterin des Ensembles Susanne Dettke.

Sie übernahm nach den Sommerferien 2019 den Taktstock von Andreas Feig, sodass es auch für sie das erste Jahreskonzert mit der Bläserjugend ist. Ähnlich ist es bei den Bläserkids mit ihrem Dirigenten Sven Lerchenberger. Er übernahm mit Beginn des aktuellen Schuljahres die musikalische Leitung des jüngsten Ensembles des Vereins. So ist das Jahreskonzert eine Doppelpremiere im doppelten Sinne: sowohl für die beiden Orchester als auch für die beiden Dirigenten.

Insgesamt 11 Werke haben die Kinder und Jugendlichen der Bläserjugend für die Gäste des Jahreskonzerts erarbeitet, darunter auch bekannte Melodien wie eine Hommage an Antonin Dvoraks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“.

Karten gibt es ab 14.06.2022 in der Geschäftsstelle des Vereins oder unter info@jbo-thum.de bzw. 037297 / 89817