Erzgebirgischer Metallveredler investiert in die Zukunft

0
112
Betrriebsrundgang im neuen Werksteil des Unternehmens Kotsch, Landrat und Bürgermeister sind eingeladen. Foto: SV Schneeberg

Schneeberg. Das Unternehmen Kotsch aus dem erzgebirgischen Schneeberg beliefert die Bentley-Produktion, den Kranhersteller Liebherr und die Cessna-Flugzeugmotorenbauer. Die gute Auftragslage bekräftigte die Entscheidung, in die Zukunft zu investieren und die Leistungskraft zu erweitern. Für 8,5 Millionen Euro entsteht ein zweites vollautomatisches Werk mit modernsten Maschinen, Anlagen und Arbeitsplätze. Basis, um der wachsenden Nachfrage aus aller Welt noch besser gerecht zu werden. 

Mittlerweile befindet sich das Unternehmen in dritter Generation unter Leitung von Hardy Kotsch mit 110 Beschäftigten, davon 4 Auszubildende. Seit mehreren Jahren dreischichtig ausgelastet und einer der größten Arbeitgeber in der Stadt wurde jetzt die beachtliche Investition in der insgesamt 76-jährigen Firmengeschichte getätigt. (pr)