ZeitWerkStadt freut sich auf Eröffnung

0
203
Kaum zu glauben, auch dieser Technikberg ist Teil eines der ältesten im Museum gezeigten Exponate: eInem Webstuhl, der wieder in Funktion zu bestaunen ist. Foto: Christof Heyden

Im Juli 2021 wird das neue Erlebnismuseum in Frankenberg eröffnet. Die Stunden sind gezählt. Bereits jetzt gibt es in eine besondere Ausstellung der sächsischen Museumslandschaft erste Einblicke per virtuellem Schnupperbesuch.

Frankenberg. Coronabedingt verschoben steht der Start des neuen Erlebnismuseums ZeitWerkStadt in Frankenberg/Sachsen im Juli 2021 bevor. Da, wo im Rahmen der Landesgartenschau eine Blumenausstellung die Besucher begeisterte, gibt es jetzt für die Gäste einen Einblick über großartige Erfindungen und Errungenschaften aus der Stadt Frankenberg und dem Freistaat Sachsen.

Bis zur Eröffnung werden in den nächsten Wochen verschiedene Stifter von Exponaten in Videos zu Wort kommen und „ihre“ Museumsstücke vorstellen. So präsentiert zum Beispiel Christa Frohburg die originale Druckpresse, auf der 1845 in Frankenberg die erste Zeitung der Welt auf Holzschliffpapier gedruckt wurde. „Ich bin überwältigt und begeistert, wie unsere Exponate der Druckerei C.G. Rossberg hier in der ZeitWerkStadt präsentiert werden“, schwärmt Frohburg.

Auf rund 1.800 Quadratmetern stehen Mitmachen und Entdecken im Mittelpunkt. Interaktive Stationen und digitale Elemente werden mit historischen Exponaten verknüpft und lassen so Kinder und Erwachsene spielerisch Erkenntnisse und Geschichten entdecken.
Die Videos werden nach und nach online auf der Website www.zeit-werk-stadt.de und dem Facebook-Kanal des Erlebnismuseums veröffentlicht. Der exakte Eröffnungstermin der ZeitWerkStadt wird zeitnah bekannt gegeben.

Noch vor der Corona-Stillstandzeit wurden die Exponate, wie Framo und B 1000, aus verschiedenen Lagern der Stadt Frankenberg in die neue Sammlung gebracht. Auch Löschtechnik zählt dazu. Foto: Christof Heyden

Beispielvideo: https://www.zeit-werk-stadt.de

Über die ZeitWerkStadt

Die ZeitWerkStadt ist das neue Erlebnismuseum in Frankenberg und präsentiert auf insgesamt 1.800 qm Fläche die spannende Historie der Industriekultur der Stadt Frankenberg und des Freistaates Sachsens. Die Ausstellung zeigt u.a. die aus dem technischen Fortschritt des 19. Jahrhunderts erstaunliche Stadtentwicklungsgeschichte – beispielsweise über die Anfänge der Automobilindustrie mit seinen Framo und die Zeit der DDR mit der Barkas-Produktion bis heute und mit Ausblick in die Zukunft.

Die erlebnisstarke und interaktive Verknüpfung von Geschichte, Handwerk und Industrie geht aber weit über die Stadtgeschichte hinaus:  Sachsens neue Freizeitattraktion zeigt, dass Wissen und Spaß zusammengehören. Die Besucher entdecken Sachsens Pioniergeist und erfahren mehr darüber, welche Spuren der Freistaat Sachsen in der Welt hinterlassen hat. Damit ist die ZeitWerkStadt neuer touristischer Ankerpunkt für die Stadt Frankenberg, die Region Mittelsachsen und das Bundesland Sachsen.