StartGeschichtenErlebenAnnaberger Theater beendet Hausspielzeit und setzt auf Naturbühne
Dienstag, 23. April 2024

die heimat sehen

2.6 C
Altenberg
4.6 C
Marienberg
7.9 C
Flöha
6 C
Komotau
5.1 C
Eibenstock

Annaberger Theater beendet Hausspielzeit und setzt auf Naturbühne

Annaberg-Buchholz. Die Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH beendet die Hausspielzeit 2020/2021 des Eduard-von-Winterstein- Theaters Annaberg-Buchholz und der Erzgebirgischen Philharmonie Aue und hofft nun auf Sommer-Saison auf der Freilichtbühne Greifensteine in Ehrenfriedersdorf.
Ingolf Huhn, Geschäftsführender Intendant der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH sagt: „Wir alle haben seit November darauf gehofft, dass unser Haus wieder öffnen kann und wir unser Publikum wieder ins Theater und Konzert einladen können. Die Umstände haben das nicht möglich gemacht. Jetzt wissen wir, dass unsere Hausspielzeit beendet ist.“

Der erzgebirgische Kulturbetrieb setzt auf die Saisoneröffnung im Naturtheater Greifensteine in Ehrenfriedersdorf, die am 20. Juni 2021 stattfinden soll. Das neue Programm ist im Internet unter www.winterstein-theater.de zu erfahren.

Ingolf Huhn weiter: „Wir beginnen mit dem Kartenverkauf wahrscheinlich erst Ende Mai, wenn wir ein bisschen klarer sehen, ob wir wirklich anfangen können. Auf unserer Internetseite und in der Presse werden wir ein Signal geben, wann der Verkauf beginnt.“

Das Servicebüro der Erzgebirgischen Theater- und Orchester GmbH in Annaberg-Buchholz ist von Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr unter 03733/1407-131 erreichbar. Kartenbesitzer können ihre gekauften Tickets auch via Online-Formular unter www.winterstein-theater.de/ticketrueckerstattung zurückgeben.

Auch ein Formular zum Herunterladen und Selbstausfüllen steht auf der Internetseite zur Verfügung.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern