Die Schumanns und die Technik

0
164
Der junge Pianist Uiin Cheon ist erster Gast der nach dem Corona Lockdown neu organisierten Konzertreihe am Schumann-Haus in Zwickau. Foto: SV Zwickau

Zwickau. Nachdem das Robert-Schumann-Haus Zwickau seit Anfang Mai seine Pforten wieder geöffnet hat, wird nun auch der Konzertbetrieb aufgenommen. Unter reduzierter Sitzplatzzahl und nur im Vorverkauf erhältlicher Karten wird am Sonntag, 12. Juli 2020 um 17 Uhr der junge Pianist Uiin Cheon mit Werken von Robert Schumann, Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin und Alexander Skrjabin gastieren.
Das Konzert bildet gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung zur neuen Sonderausstellung „Die Schumanns und die Technik“, die anlässlich des Jahres der Industriekultur vom 12. Juli bis 4. Oktober 2020 zu sehen ist.
Cheon studierte an der Universität der Künste Berlin, an der Accademia in Imola und seit 2018 an der Musikhochschule Leipzig. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe und konzertiert in Europa, Asien und Amerika.