Mundschutz gehört diesmal zur Wanderausrüstung

0
107
Das waren noch Vor-Corona-Zeiten: Ganze Wanderverbände haben sich auf den Weg gemacht, um den Herrentag zu zelebrieren, wie vor geraumer Zeit in Limbach. Archivfoto: Christof Heyden

Alle Jahre wieder feiern die Herren ihren Männertag. Doch in Corona-Zeiten dürfte die traditionelle Christi Himmelfahrt von neuen Ritualen bestimmt sein.

Erdmannsdorf. Vatertag ist Wander- und Biergartentag. Doch selbst bei üppig zu erwartendem Sonnenschein dürften sich auch einige dunkle Mienen einstellen: Denn die gewohnte Gemütlichkeit ist behördlich untersagt. Das Hygienekonzept kennt keine süffigen Verbrüderungsszenen. Vielmehr wird Abstand geboten, heißt es an Stehtischen zu verweilen und sogar Mundschutz zu tragen. Gastgeber und Gastronomen dürften vor heißen Bewirtungsstunden stehen. Dennoch: Vielerorts sind bekannte Ausflugslokale und Traditionsgaststätten gewappnet.

Basis sind vorzulegende Hygienekonzepte, die die Anzahl der Gäste begrenzen und Desinfektionsmittel fordern. Auch im Erzgebirge öffnen sich Tore zu Biergärten und Freibädern wie in Erdmannsdorf, wo sogar Live-Musik geboten wird. Ein Miteinander von Besuchern und Wirt ist für ein gesittetes Miteinander gefordert. Indes haben die Vorjahre auch eines gezeigt: Der Feiertag wird oft ganz in Familie begangenen und dann wird auch gern geradelt statt getrunken.