Schweinchen Rudi bekommt Gesellschaft von Rosali

0
161
Noch bestaunt Rudi seine neue Gefährtin hinter einem Gitter, da er die Dame noch nicht so richtig erriechen kann... Foto: Bärbel Schroller, Zoo der Minis

Aue. Neuigkeiten von den Minischweinchen im Auer Tiergarten „zoo der minis“ hält Aues Pressesprecherin Jana Hecker bereit:
Bambina, die alte Schweinedame im Auer Tiergarten, musste Ende Februar 2022 eingeschläfert werden. Sie ist fast 16 Jahre alt geworden und war damit für Minischweinverhältnisse eine uralte „Schweineoma“, denn Minischweine werden im Schnitt nur bis zu 15 Jahre alt. Bambina kam 2007 als Partnerin von Minischwein Bambam in den Auer Tiergarten. Da ihn die anderen Schweine im Auer Tiergarten nicht mochten, bekam Bambam ein neues Gatter und mit Bambina eine eigene Partnerin mit aprikot-farbenen Fell und schwarzen Punkten. Im April 2008 wurden dann erstmals 5 süßen Ferkelchen geboren.

Nachdem Bambina ab 2017 altersbedingt keine Ferkel mehr bekommen konnte, lebte sie 2 Jahre lang mit Tochter „Nudossi“ zusammen, um Nachwuchs zu vermeiden. Weil aber viele Besucher die kleinen Ferkel sehr vermisst haben, wurde Nudossi 2019 mit einem geborgten Microeber gedeckt, so dass es wieder kleine Miniferkel im Zoo gab.
Nachwuchsschweinchen Rudi wurde am 1. April 2020 mit fünf Geschwistern geboren und mit der Hand aufgezogen, da ihn die Schweinemama nicht ausreichend versorgte.

Damit Minischwein Rudi nun nicht alleinbleiben muss, wurde ihm eine neue Gefährtin besorgt. Sie stammt aus Greudnitz in Nordsachsen, ist ungefähr 20 cm groß, 5 Monate alt, wiegt ca. 5kg und heißt Rosalie. Rudi findet sie aber (noch) so doof, so dass sie nur unter Aufsicht zusammenkommen können…