Ehrenamtlicher Ameisenheger für den Landkreis Mittelsachsen gesucht

0
161

Freiberg. Die unter besonderen Naturschutz stehenden Waldameisen rufen das Landratsamt Mittelsachsen mit einer Bitte auf den Plan: Ehrenamtliche Ameisenheger werden gesucht.
Hintergrund: Bedingt durch verschiedene Umstände und den Klimawandel siedeln sich immer mehr Waldameisen an Orten außerhalb von Wäldern an, an denen sie nicht erwünscht sind oder wo sie nicht verbleiben können, wie z.B. in Gärten oder auf Spielplätzen und Friedhöfen.

Wenn die Menschen dort durch die Aktivitäten der Ameisen unzumutbar belästigt werden, müssen sie in den Wald umgesiedelt werden. Mitunter müssen die Waldameisennester auch wegen Bau- oder Ausbauvorhaben (z.B. Radwege oder Straßen) umgesiedelt werden („Not- und Rettungsumsiedlungen“).
Eine Umsiedlung von Waldameisen darf nur durch von einem dafür ausgebildeten „Ameisenheger“ erfolgen. Da der Landkreis derzeit nur über einen Ameisenheger verfügt, werden dringend neue ehrenamtliche Ameisenheger zur Verstärkung gesucht.

Ameisenheger ist ein Ehrenamt, das im Freistaat Sachsen allgemein über die Ameisenschutzwarte Sachsen und im Landkreis Mittelsachsen von der unteren Naturschutzbehörde betreut wird. Im Landkreis Mittelsachsen ist dabei die Bestellung in das Naturschutzehrenamt möglich – damit verbunden ist z.B. Versicherungsschutz und Übernahme von Reisekosten.

Es wäre wünschenswert, wenn der Ameisenheger Mitglied in der Ameisenschutzwarte Sachsen (ASW Sachsen e.V.) werden würde. Der jährliche Mitgliedsbeitrag einschließlich Abonnement der Verbandszeitschrift „Ameisenschutz aktuell“ beträgt 16,-€ (8,-€ für Schüler, Studenten, Rentner, Ehegatten).

Interessenten können sich bei Manuela Ziegler vom Referat Naturschutz unter Tel. 03731 799-4160 oder E-Mail manuela.ziegler@landkreis-mittelsachsen.de melden.