Violettes Blütenmeer der Rhododendronblüte erleben

0
103
Lohnenswertes Ausflugsziel an den Pfingsttagen: das Schloss Lichtenwalde und sein Park. Hier ist die Rhododendronblüte zu erleben. Foto: ASL Schlossbetriebe gGmbH

Der Schlosspark Lichtenwalde bei Chemnitz begrüßt auch in diesem Jahr seine Besucher zur Rhododendronblüte. Ab dem Pfingstwochenende werden sie in voller Pracht zu bestaunen sein.

Lichtenwalde. Der Schlosspark gilt längst als lohnender Ausflugstipp zu allen Jahreszeiten. In diesen Tagen wecken die Rhododendren, griechisch für „Rosenbaum“, das Interesse der Parkbesucher. Die immergrünen, großblumigen Exemplare aus der Familie der Heidekrautgewächse sind zu den Öffnungszeiten des Schlossparks zu bewundern.

„Die Rhododendronblüte ist natürlich in den Kreislauf der Natur eingebunden und von den wechselnden Wetterbedingungen und dem jeweiligen Standort abhängig“ so die Lichtenwalder Parkleiterin Elke Hänsch. „Besonders stolz sind wir auf die Rhododendrongewächse im hinteren Teil des Schlossparks, etwa rund um die `Sieben Künste´. Denn diese wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts vom Chemnitzer Stadtgärtner Otto Werner angepflanzt und blühen in besonders kräftigen Lila-Tönen.

Zusätzlich finden ab Juni auch wieder die öffentlichen Schlossführungen zu den regulären Zeiten immer mittwochs und sonntags jeweils 11 und 15 Uhr statt. Am Pfingstmontag lockt um 15 Uhr eine Sonderschlossführung für die ganze Familie mit vielen Geschichten und wenigen Zahlen. Aufgrund der aktuell stark begrenzten Kapazitäten ist eine Anmeldung zu sämtlichen Führungen beim Gästeservice (telefonisch / per E-Mail) empfehlenswert.

Es gelten ausgewiesene Hygiene- und Abstandsregeln.