Eishaie tauchen in 2019 ein

0
155
Prosit 2019 - die Eishaie nehmen das erste Bad in den kalten Fluten des Stadtbades Oederan. Foto: Christof Heyden

Winterschwimmer von Oederan frönen erneut dem Neujahrbad, vermissen jedoch das wichtigste Zubehör: Eis

Oederan. Da fröstelt das Publikum nur vom Hinsehen: Knapp 20 Blutdruck gestählte Eisbader sind am Neujahrstag 2019 in Oederan ins Wasser gestiegen. Bei 6 Grad Lufttemperatur und nur drei Grad nassfrischem Lebenselixier tummelten sich die Winterschwimmer in ihrem Element. Fast mit Trotz in der Stimme schmetterten sie den obligatorischen Schlachtruf: Eis frei!
An dieses wetterbedingte Utensil dürfte sich so mancher der jungen Leute der Gilde kaum erinnern, noch vor Jahren musste eine Kettensäge zum Einsatz gebracht werden, um den beinstarken Frostpanzer zu öffnen. Doch der Stimmung tat dieses fehlende Detail keinen Abbruch.
Seit Jahren pflegen Oederaner, Memmendorfer, Frankensteiner, Falkenauer und Eppendorfer Abgehärtete dieses Ritual zum Jahresauftakt. Ob Unternehmer, Bademeisterin, Rentner oder Oberschüler, die gelb-blaue Pudelmützen tragenden Aktiven sind ein illustres schnupfenfreies Völkchen.

Hinab, ins kühle Vergnügen: Arndt Talkenberger taucht ins Wasser von Oederan ein. Foto: Christof Heyden