StartThemenMontanregionPfiffige Ideen junger Leute für das Erbe gesucht
Freitag, 14. Juni 2024

die heimat sehen

10.9 C
Altenberg
15.2 C
Marienberg
18.3 C
Flöha
14.8 C
Komotau
13.4 C
Eibenstock

Pfiffige Ideen junger Leute für das Erbe gesucht

Freiberg. Im Rahmen des am 4. Juni 2023 bundesweit gefeierten UNESCO-Welterbetages unter dem Motto „Unsere Welt. Unser Erbe. Unsere Verantwortung.“ stellt der Montanregion Erzgebirge den neu ausgelobten Jugendpreis vor.

Steve Ittershagen, Geschäftsführer des Vereins, erklärt die Hintergründe: „Unser Welterbe ist geprägt von einer einzigartigen Geschichte, es wird getragen von Traditionen und ist an historisch bedeutsamen Orten erlebbar. Das Alles wollen wir ins Hier und Heute holen. Wir loben einen Jugendpreis aus, weil wir junge Leute motivieren wollen, sich mit unserem Welterbe zu beschäftigen.“

Der Jugendpreis richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre. Gefragt sind Konzepte und kreative Ideen rund um die Montanregion. Die Einreichung erfolgt formfrei an den Welterbeverein.

Einsendeschluss für den Jugendpreis 2023 ist der 30. September 2023. Die Konzepte müssen einen unmittelbaren Bezug zu einem Welterbe-Bestandteil, -Objekt oder zu den assoziierten Bestandteilen des Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří haben.

Orientierung für die Teilnahme können zum Beispiel folgende Fragen sein: Was bedeutet es für mich, Welterbe zu sein? Was kann ich dafür tun, mein Welterbe zu schützen? Was kann ich dafür tun, dass Jugendliche und Erwachsene das Welterbe noch besser verstehen? Wie kann ich andere für das Welterbe begeistern?

„Der Welterbetag 2023 ist für uns das perfekte Datum, mit dem Jugendpreis ein neues Kapitel aufzuschlagen. Junge Leute an unser Welterbe heranführen – auch außerhalb des Schulunterrichts – das wollen wir erreichen. Im nächsten Jahr feiern wir in der Montanregion fünf Jahre UNESCO-Welterbe. Der Jugendpreis ist unser Auftakt für das Jubiläumsjahr. Unser Welterbe für junge Leute attraktiv machen – das wird eines der zentralen Themen zum fünften Geburtstag werden.“ erklärt Ittershagen weiter.

Für den ersten Platz sind 1.500 €, für den zweiten 1.000 € und für den dritten 500 € ausgelobt. Die Umsetzung des Konzepts ist nicht Bestandteil der Bewerbung, sie sollte jedoch innerhalb eines Jahres nach der Preisverleihung erfolgen. Das Preisgeld ist für die Umsetzung der Projektidee vorgesehen

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern