Beliebtes Ausflugsziel lädt zum ersten Weihnachtstreff

0
153
In Augustusburg lud das Team des Kunnerstein-Hotels zu einem weihnachtlichen Haustreff ein. Gastgeberin Nicole Tüchert wusste mit ihren Schneemanntypen das Interesse des Publikums zu wecken. Foto: Christof Heyden

Augustusburg. Das Kunnerstein-Hotel war am Wochenende Besuchsmagnet eines weihnachtlichen Haustreffs. Gastgeberin Nicole Tüchert wusste das Interesse der anreisenden Gäste schon am Gartentor mit ihren lustigen hölzernen Schneemanntypen zu wecken. „Im dritten Anlauf können wir nun dieses Angebot unterbreiten, zwei Mal versagte uns die Pandemielage, diese Einladung auszusprechen. Wir wollen unseren Gästen neben dem Frühjahrs- und Herbstmarkt auch ein weihnachtliches Erlebnis unterbreiten“, so die Geschäftsführerin.

Ein verführerischer Duft von süßen und deftigen Speisen erfüllte die Luft am Waldrand zum Kunnersteingebiet. So kredenzten Schüler des Regenbogengymnasiums Leckereien unter dem Aspekt, mit den Einnahmen ihr Projekt Grünes Klassenzimmer voranzubringen. Heimische Gewerbetreibende wussten Aufmerksamkeit mit praktischen Artikeln zu wecken.
Die Gärtnerei Kutzke aus Hohenfichte hielt Adventsschmuck bereit, Gerda Meirich aus Einsiedel unterbreitete ihre Stoff-Fantasien. Die erweisen sich als pfiffige Textilen, die von Schürzen hin zu Tischdecken, Kosmetiktaschen und Schmusekissen reichen.

In Augustusburg lud das Team des Kunnerstein-Hotels zu einem weihnachtlichen Haustreff ein. Mit dabei Holzgestaltet Lothar Fröhlich aus Schellenberg, der die Chemnitzerin Ingrid Radochla mit seinen Kunstarbeiten begeistert. Foto: Christof Heyden

„Die enorme Resonanz zeigt, welchen kulturell-nachbarschaftlichen Nachholbedarf die Gäste haben. Solche Zusammenkünfte machen Laune, geben den Leuten Halt. Dabei bedarf es nicht der großen perfekten Show. Es geht um das Miteinander in unruhigen Zeiten“, so Nicky Tüchert.