Bergakademist ziert die Christmarkt-Sammeltasse

0
63
Oberbürgermeister Sven Kürger, rechts, präsentiert mit den Marketingveranstwortlichen die Sammeltasse zum Christmarkt. Foto: SV Freiberg /Anja Ksienzyk

Freiberg. Die Christmarkt-Tasse 2022 für die Silberstadt Freiberg ziert diesmal ein Motiv des Bergakademisten – erkennbar an seinem schwarzen Schachthut mit gelb-schwarzer Feder. Die mittlerweile elfte Edition wurde von der Freiberger Grafikerin Anja Tittel gestaltet.

Wie in jedem Jahr schmückt sie neben dem bergmännischen Motiv auch ein Spruch:
An uns’rer Uni nach Wissen schürfen
nur Bergakademisten es dürfen.
Sie tuen es mit Wissbegier und Wissensdurst.
Drauf einen Toast … und Prost!

Die Tasse ist in limitierter Stückzahl von 3.100 hergestellt worden und ab sofort für 3,50 Euro ausschließlich in der Tourist-Information am Schloßplatz 6 in Freiberg erhältlich.  Im Online-Shop unter www.freiberg.de/shop

Auf dem Freiberger Weihnachtsmarkt werden die Händler in diesem Jahr nur in die Sammeltassen der Vorjahre ausschenken, von denen noch reichlich vorhanden sind.

„Original bergmännisch“ ist in diesem Jahr natürlich nicht nur die Tasse gestaltet, sondern auch wieder der gesamte Freiberger Christmarkt. Nach zwei Jahren Pause öffnet er nächste Woche, am 22. November. Los geht es um

15 Uhr mit dem traditionellen „Baumanzünden und Pyramidenanschieben“ durch die kleinsten Christmarkt-Besucher. Fest im Programm stehen auch der Anschnitt des Riesenstollens am 26. November und die Bergparade im Fackelschein am 3. Dezember.

Programm: www.freiberger-christmarkt.de