Traditionsgebäck auch mit Whisky- und Honigaroma

0
123
In Blockhausen fand der Qualitätstest der Stollen von Bäckern aus Mittelsachsen und Meißen statt. Michael Ibensee aus Hannover, links und André Bernatzky aus Dresden waren die Chefjuroren. In der Mitte Sauensäger Andreas Martin, der Gastgeber. Foto: Christof Heyden

Dorfchemnitz. Die Kettensägenwelt Blockhausen war am Sonnabend der Schauplatz des kulinarischen Leistungsvergleichs von Bäcker- und Konditormeistern aus den Handwerksinnungen Mittelsachsen und Meißen im Qualitätswettstreit der 2022er-Stollenvariationen. 23 Experten für Mehl, Butter und Rosinen stellten der Jury 52 Kreationen des in sächsischen Gefilden besonders geschätzten Traditionsbackwerks vor.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.