Gut behaust für kommende Drehrunden präpariert

0
97
Rolf Pönicke hat ein eigenes System für die Installation der Beleuchtung ausgetüftelt, Getränkeflaschen taugen als Glashülle. Foto: Christof Heyden

Lichtenwalde. Die kleine Ortspyramide von Lichtenwalde hat einen neuen Standort gefunden. Wenige Tage vor dem Osterfest hat Rolf Pönicke den Umzug des einst in privater Initiative geschaffenen Advents-Bauwerks abgeschlossen. Der besonders als Ritter Harras bekannte ortsansässige Komödiant ist Initiator der binnen zwei Monaten realisierten Aktion.

„Am bislang genutzten Platz in die Jahre gekommen machte sich eine Aufarbeitung des Teils erforderlich. In Zusammenarbeit mit Handwerkern und Ortsverantwortlichen haben ich die Pyramide jetzt auf einer kleinen Wiesenfläche gegenüber von Friseurgeschäft und Haus Bienenstock aufgebaut“, so Rolf Pönicke. „Dafür wurde beispielsweise ein neuer Unterbau aus Beton geschaffen, dem wir mit Holz eine dekorative Fachwerkkonstruktion gegeben haben. Wichtig ist die neue Behausung, hinter der die auf einem Teller stehenden Figuren ganzjährig ihren Platz beibehalten können.“

Um die 4 Förster, 2 Reiterlein sowie je einen Bergmann und einen Nachtwächter zur Weihnachtszeit zu illuminieren, hat Rolf Pönicke zudem getüftelt und eine eigene Lampenkonstruktion aufgebaut. „Von Elektromeister Güldner stammen die sparsamen LED-Lichter, die über das Ortstromnetz gespeist werden. Jetzt heißt es bis zum Ritual des Anschiebens im Winter zu warten“, macht sich beim Hobbybaumeister schon Vorfreude bereit.

Rolf Pönicke installiert die neue Behausung. Foto: Christof Heyden