StartGeschichtenLandDie „Schlange“ ziert das Sachsentag-Logo
Dienstag, 5. März 2024

die heimat sehen

2.5 C
Altenberg
4.5 C
Marienberg
6.5 C
Flöha
5.7 C
Komotau
4.3 C
Eibenstock

Die „Schlange“ ziert das Sachsentag-Logo

Frankenberg. Frankenberg richtet im kommenden Jahr den „Tag der Sachsen“ aus. Wenn nach zweijähriger Pause endlich wieder zum größten Fest der Vereine und Verbände des Freistaats eingeladen wird, ist ein markantes im Rahmen der Landesgartenschau 2019 entstandenes Bauwerk erneut mit dabei: Die von den Einheimischen als „Die Schlange“ bezeichnete Brücke.
Stilisiert schlängelt sich die Hängebrücke in ihrer markanten mäandernden S-Form durch das Logo. Die Brücke verbindet den neu geschaffen Naturerlebnisraum Zschopauaue mit der Altstadt und steht symbolisch für den Pioniergeist der Stadt Frankenberg/Sa.

Vom 9. bis 11. September lädt die Stadt im Herzen Sachsen zu drei erlebnisreichen Tagen auf 12 Themenmeilen und 8 Bühnen ein. Jeder „Tag der Sachsen“ ist etwas Besonderes und gestaltet sein eignes charakteristisches Logo.
Mit dem „Tag der Sachsen“ möchte Frankenberg den sächsischen Pioniergeist – gestern, heute und morgen – in all seinen Facetten erlebbar machen und freut sich darauf in den Bereichen Kultur mit Musik und Kunst, Bildung, Handwerk und Wirtschaft sowie Gesellschaftlicher Zusammenhalt Sachsens Innovationsreichtum präsentieren zu können.

Die visuelle Umsetzung des Mottos „Sachsens Pioniergeist entdecken“. Grafik: Veranstalter

Passend hierzu hat sich Frankenberg das Motto „Sachsens Pioniergeist entdecken“ gewählt. Dies wird unterstrichen in der Gestaltung von einem eindrucksvollen Leitbild, welches alle Themen in sich vereint.
Die Silhouette des Kopfes steht sinnbildhaft für Bildung und Kultur und gleichzeitig entstehen im Kopf die Ideen, die durch Pioniergeist zu innovativen Produkten, Dienstleistungen und Projekten heranreifen.

„Man muss den Ideen und Gedanken Weitblick verschaffen und sie fliegen lassen, damit sie groß werden können. Mit dem kleinen Papierflieger wird dieser Aspekt sehr schön dargestellt. Industrie und Fortschritt werden durch die Zahnräder symbolisiert, welche darüber hinaus gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein gutes Miteinander demonstrieren“, so Projektleiter Tag der Sachsen Lutz Raschke.

WEITERE BEITRÄGE AUS DIESER KATEGORIE

Autor

Christof Heyden
Christof Heydenhttps://www.erzgebirge.tv
in Chemnitz lebend, geb. 1961 in Pirna, Diplom-Kulturwissenschaftler Humboldt-Uni Berlin, seit 1993 Freier Journalist und Pressefotograf. Mailadresse: christof.heyden(at)erzgebirge.tv

Beiträge mit ähnlichen Schlagwörtern