Schälchen Heißer wird zum Auftakt serviert

0
63
Endlich darf im Schlosspark Lichtenwalde wieder Gelustwandelt werden. Das Motiv stammt von einer zurückliegenden Begegnung einer Miskus-Veranstaltung. Foto: Christof Heyden

Am 13. Juni startet der Mittelsächsische Kultursommer in Lichtenwalde. Endlich kann im renommierten Barockpark der Auftakt zur berühmten und beliebten Veranstaltungsreihe Miskus vollzogen werden.

Lichtenwalde. Die Pläne sind geschmiedet, die Programmangebote für die 28. Saison geschrieben. Der mittelsächsische Kultursommer (Miskus) startet in Lichtenwalde. Ab 13 Uhr wird zur speziellen Kaffeestunde in den einzigartigen Schlosspark eingeladen.
Das Team um Geschäftsführer Jörn Hänsel serviert mit der Historischen Kaffeezeit einen Genussmoment für Auge und Ohr. Mit dem Mercurius-Quartett spielt ein Ensemble auf, welches die musikalischen Klassiker vom Barock bis zur Moderne beherrscht. Vornehmlich werden klassische und barocke Stücke, wie etwa die „Kleine Nachtmusik“ von Mozart, das Air von Bach, die „Vier Jahreszeiten“ (Sommer…) von Vivaldi, die „Feuerwerksmusik“ und „Einzug der Königin von Saba“ von Händel zu erleben sein. Je nachdem könnten auch Bearbeitungen von Stücken neueren Datums quasi als Schmankerl erklingen, versprechen die Musiker.

Unter der Leitung des Dresdener Profi-Violinisten Christoph Geibel unterhalten die Mercurius-Musiker ihr Publikum bereits seit mehr als 20 Jahren. Ob als Solo-Violinist, als Duo oder bis hin zum Sextett – die Mercurius-Profi-Musiker wandern durch verschiedenste Genre und Zeitalter der Musik. 

Birgit Lehmann führt als Gräfin Vitzthum gemeinsam mit ihrem gräflichen Gatten (Jörn Hänsel) und deren Gefolge charmant-humorvoll durch das Programm. Außerdem zeigen die Damen und Herren des Dresdener Barockvereins in einer modischen Zeitreise mit aufwendig und nach historischen Vorbildern gefertigten Kleidern die Entwicklung der Mode im Laufe der Jahrhunderte.
Das an diesem Tag ursprünglich geplante Mittelsächsische Sängertreffen findet am 5. September 2021 im Schlosspark statt.

Bildtext: Birgit Lehmann führt als Gräfin Vitzthum (hinten Mitte) gemeinsam mit ihrem Gatten Graf Vitzthum (rechts Jörn Hänsel) mit ihren gewohnt charmanten und humorvollen Moderationen durch das Programm, auch August der Starke (Thomas Kühn) wird zu Gast sein. Foto: Miskus/ Roger Günter

Hinweise für den Besuch:
Die Besucher müssen sich zuvor entweder telefonisch beim Besucherservice unter Tel. 037291/3800 (täglich 9 bis 12 Uhr) oder per email unter service@die-sehenswerten-drei.de anmelden.
Außerdem ist ein Kontaktverfolgungsformular auszufüllen. Für den Eintritt ist ein schriftlicher Nachweis mit einem Corona-Negativ-Test oder von Corona genesen oder als vollständig geimpft (Impfausweis) notwendig.