Veilchenfans tanken Strom

0
187
Veilchenfan Rico Israel übernahm im Beisein von FCE Co-Trainer Marc Hensel die Ladestation. Foto: Stadt Aue

Aue. Fußball voller Energie, diese Devise gilt für die Kicker und Fanszene des FC Erzgebirge Aue. Um eine besondere Facette reicher ist das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Auftreten des Vereins: Die Stadtwerke Aue – Bad Schlema haben jetzt die erste Wallbox im Veilchen-Design übergeben.

Die Idee dazu entstand im Zuge des 75-jährigen Jubiläums des FC Erzgebirge Aue. Der langjährige Veilchenfan Rico Israel übernahm im Beisein von FCE Co-Trainer Marc Hensel die Ladestation für ein Elektroauto, welche für die Befestigung an einer Wand oder Säule vorgesehen ist. Die Wandladestation stellt die Steckverbindung für das Ladekabel und die Verbindung zum Wechselstromnetz her.
Eine Wallbox der SWA ist die pfiffige Lösung für das Elektroauto zu Hause. Kein Suchen mehr nach der nächsten freien Ladesäule. Sorgenfreies Laden wird in der eigenen Garage, aber auch in öffentlichen Parkhäusern oder Parkgaragen von Wohnkomplexen möglich.

Die Wallbox der Stadtwerke Aue – Bad Schlema ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten und verschiedenen Designs erhältlich – je nach den Bedürfnissen der Kunden. Ob bunt, mit Firmenlogo oder im schlichten Design.
Bestellen können diese nicht nur FCE Fans über die Homepage des Fanshops im Erzgebirgsstadion: www.fanshop.fc-erzgebirge.de.