Schnappschüsse des Jahres ermittelt

0
108
Manuela Georgie errang mit diesem Foto den ersten Platz des Fotowettbewerbs in Bad Schlema. Foto: Stadtverwaltung

Aue-Bad Schlema. Die Sieger des 19. Fotowettbewerbs von Bad Schlema 2020 sind ermittelt: Als Siegerfoto wurde die Aufnahme von Manuela Georgi aus Bad Schlema mit dem Titel „Bergbauerneuerung“ gekürt. Es zeigt den Ehrenhain für die 33 Opfer des Grubenbrandes im Schacht 208b am 15. Juli 1955 in Niederschlema in winterlichem Gewand.

Geschuldet der Pandemielage beteiligten sich weniger Fotofreunde am Wettbewerb. Deshalb entschied sich der Schlematal e.V., statt der sonst zehn Preisträger, nur drei Plätze und einen Sonderpreis für das Jahr 2020 zu vergeben.

Der Sonderpreis geht an Stephan Schmidt aus Bad Schlema. Sein Foto „Kunst im Park“ verbreitet eine mystische Stimmung. Bei diesem Motiv handelt es sich um ein Kunstwerk aus dem 3. Bad Schlemaer Kunstparcours 2015 von Sven Armin Domann aus Güstrow.

Sonderpreis für Stephan Schmidt. Foto: Stadtverwaltung

Die Preisauswahl erfolgte durch ein Gremium, bestehend aus Mitgliedern des Amtes für Kultur und Tourismus, des Fremdenverkehrsvereins „Schlematal“ e. V. und der Kurgesellschaft Schlema mbH.
Hobbyfotografen sind aufgerufen, auch 2021 ihre Fotos von ihren Spaziergängen und Streifzügen durch Bad Schlema einzureichen. (KE)