Motoren bleiben weiter stumm

0
121
Auch in diesem Jahr müssen Teilnehmer und Fans auf die „Erze“ verzichten. Pandemiebedingt kann der Meisterschafts-Auftakt im Erzgebirge nicht stattfinden! Im Bild: Hermann Gassner Junior / Ursula Mayrhofer im Hyundai i20 R5 – Foto: Denny Michel

Stollberg. Die Neuauflage der Erzgebirgsrallye wird abgesagt. Der veranstaltende Chemnitzer AMC e.V. hat sich aufgrund der weiterhin angespannten Lage in der Corona-Pandemie entschieden, die für den 16.04. bis 18.04.2021 geplante 58. ADAC Rallye Erzgebirge, zugleich die 9. ADAC Rallye Erzgebirge Historic samt den Test- & Einstellfahrten abzusagen.

„Schweren Herzens müssen wir zum zweiten Mal in Folge unsere „Erze“ absagen. Die aktuellen und auch weiterhin nicht absehbaren Einschränkungen während der Corona-Pandemie lassen eine vernünftige Planung und die erforderlichen Abstimmungen sowie Genehmigungen mit den zuständigen Behörden für den geplanten Termin im April 2021 nicht zu,“ so Sprecher Denny Michel.

Damit steht fest, dass der geplante Auftakt zur Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) rund um Stollberg, wie schon im Vorjahr nicht bei der ADAC Rallye Erzgebirge ausgetragen werden kann. Der erste Lauf soll nun im Rahmen der ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ (Niedersachsen) am 07./08.05.2021 stattfinden. Ob die ADAC Rallye Erzgebirge zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2021 ausgetragen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest! (MiDe)