„Boombastisch“: Filmprojekt zur Landesausstellung wird prämiert

0
338
Siegerfoto der Preisträgercrew mit den vier Filmemachern im Zentrum stehend. Foto: Bildcredit/SLM

Zwickau. Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) zeichnet das inklusive Filmprojekt zur Zentralausstellung der 4. Sächsischen Landesausstellung Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen mit dem Medienpädagogischen Preis 2020 aus. Der Schirmherr, Ministerpräsident Michael Kretschmer, gab heute die Gewinner bekannt.

Kernziel der pandemiebedingt vorzeitig beendeten Schau an sieben Standorten Sachsens war es, sächsische Industriekultur für alle erlebbar zu machen. Dazu gehörte neben der Konzeption einer barrierefreien Ausstellung auch der lebendige Austausch mit Betroffenengruppen.

Ein Resultat der Zusammenarbeit wurde nun ausgezeichnet: Das Filmprojekt entstand aus einer Zusammenarbeit des Teams der Landesausstellung mit den St. Mauritius-Werkstätten in Zwickau-Marienthal und dem SAEK Sachsen. Der Film wurde dabei von vier jungen Mitarbeitern der St. Mauritius Werkstätten in diesem Sommer selbst gedreht und produziert. In dem Film stellen die Filmmacher Tom Näser, Lucas Drechsler, Erik Schmidt und Mohammad Reza Hosseinyar den Besuch in der Zentralausstellung vor und zeigen die verschiedenen inklusiven Vermittlungsmöglichkeiten in der Ausstellung auf.