Mit viel Puste auf zum Dampftag

0
94
Die liegende Zwillingsdampfförder-Maschine des Bergbaumuseums von 1923, liebevoll auch „alte Dame“ genannt, ist in Aktion zu erleben. Foto: Christof Heyden

Oelsnitz/Erz. Das Bergbaumuseum Oelsnitz lädt am 20.09.2020 zum 12. Dampftag ein. Von 10 bis 17 Uhr schnaufen an der Schauplatzausstellung KohleBoom der 4. Sächsischen Landesausstellung die Maschinen wie geschmiert. „Zu sehen sind faszinierende Modelldampfmaschinen und Modelle zu Land und zu Luft“, so Museumsleiter Jan Färber. „Besucher sollten außerdem die Gelegenheit nutzen, einen Rundgang in die Schauplatzausstellung KohleBoom. der 4. Sächsischen Landesausstellung zu unternehmen, die so nie wieder gezeigt wird.“ Laut Färber werden für junge Gäste Spiel- und Mitmachangebote bereitgehalten.

Wie in den Vorjahren werden wieder mehr als 20 Modellbauer zeigen, was in ihren Werkstätten entstanden ist und ihre Schmuckstücke am Dampftag präsentieren. Sie entstanden in unzähligen Stunden zu Hause nach Feierabend. Dabei ist zum Beispiel Herr Meinel aus Klingenthal mit seinem faszinierenden Sägewerk – bis auf die kleinste Schraube kommt es dem Vorbild nahe. Zudem stellen sich der Modellsport Zwönitz e.V. und der Modellflugclub Gersdorf vor. Die Tüftler zeigen Modelle vom Motorrad bis zum Flugzeug, ausgestattet mit überraschenden Funktionen, die dem Original kaum nachstehen.

Erwachsene zahlen 6 Euro Eintritt, Kinder von 6 bis 16 Jahren 3 Euro.

Das behördlich genehmigte Hygienekonzept und entsprechende Regelungen sind zu beachten.

Eine funktionstüchtiger Nachbau einer Dampflokomobile, betrieben mit echter Steinkohle, dampft über den Museumshof. Foto: Bergbaumuse