Der Depression sportlich begegnen

0
176
Laufen dient auch der seelischen Fürsorge: In Freiberg stehen Physis und Psyche im Blickpunkt des Wettstreits. Symbolfoto: Christof Heyden

Der Landkreis Mittelsachsen rüstet für einen speziellen Sporttag: Am Mittwoch, den 09. September 2020, wird zum 4. Mal zum Lauf für seelische Gesundheit ins Stadion „Platz der Einheit“ in Freiberg eingeladen.

Freiberg. Laufen stärkt die Gesundheit und stärkt individuelle Ressourcen: Dieses Motto will erneut eine Initiatoren-Gruppe bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Geschäftskreises Soziales und Gesundheit des Landratsamtes Mittelsachsen, des Kreissportbundes Mittelsachsen e.V. und des „Vereins für Betreutes Wohnen Mittweida e.V.“ in den öffentlichen Blickpunkt rücken: Sie veranstaltet am 9. September 2020 zum vierten Mal den „Lauf für seelische Gesundheit“.

Getragen wird dieses Vorhaben von dem Wissen, dass in Deutschland beispielsweise jedes Jahr 5,3 Millionen Menschen zwischen 18 und 79 Jahren an einer Depression erkranken, Frauen zwei bis drei Mal so häufig wie Männer. „Die öffentliche Wahrnehmung ist immer wieder auf dieses Thema zu lenken, um Betroffenen zu zeigen, dass es für sie auch Hilfe gibt“, erklärt Dr. med. Annelie Jordan, Amtsärztin und Abteilungsleiterin des Gesundheitsamtes Mittelsachsen.

Der Lauf wird im Stadion „Platz der Einheit“ Chemnitzer Str. 137 in Freiberg durchgeführt. Es kann eine individuelle Laufdistanz von 400, 1200 oder 2000 Metern gewählt werden. Auch andere Bewegungsarten wie etwa Walken sind möglich. Eine Zeiterfassung und Leistungswertung erfolgt dabei nicht.
Die Laufveranstaltung wird auf dem Stadiongelände von mehreren interaktiven Angeboten umrahmt. Unter anderem werden die AOK Plus, das Institut für Sportpsychologie Chemnitz und das Spielemobil des Kreissportbundes vertreten sein. Die Angebote fördern das Bewusstsein, wie wichtig körperliche Aktivität für die seelische Gesundheit ist.

Die Anmeldung und Informationen per E-Mail an: Seelische-Gesundheit@landkreis-mittelsachsen.de.