Berggeschichte auf 40 Millimeter gebannt

0
71
Helmut Herholz ist Vorsitzender der Interessengemeinschaft Freiberger Münzfreunde. Die haben das Thema Montanregion aufgegriffen und wollen für jeden Standort eine Bergbaumedaille herausgeben. Bislang sind drei Regionen auf Silber und Zinn verewigt worden, weitere zwei Standorte sind in Arbeit. Hier zeigt er das Motiv der Münze St. Joachimsthal. Foto: Christof Heyden

Mit einer längst über Erzgebirgsgrenzen hinaus beachteten Aktion erweisen die Freiberger Numismatiker der Montanlandschaft und ihren Menschen die glänzende Referenz. Drei Bergbaureviere sind in Münzen erfasst, zwei weitere werden vorbereitet.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.