Macht mit bei grenzüberschreitender Näh- und Fotoaktion

0
307
Geschickte Hände sind für eine Nähaktion gefragt, die beiderseits des grenzbaches in Oberwiesenthal gestartet ist. Symbolfoto: Christof Heyden

Mit einer besonderen Nähaktion wollen Erzgebirger beiderseits des Grenzbaches ein gemeinsames Zeichen setzen und mit ihrer Mund- und Nasenmasken – Aktion einen Hilfsbeitrag leisten.

Oberwiesenthal. Bei Diana Lind und Virginie Schmiedl laufen in Oberwiesenthal die Nähmaschinen längst auf Hochtouren. Sie gehören zu den Initiatorinnen, die eine im tschechischen Boží Dar angelaufene Hilfsaktion unter dem Motto „Ich schütze dich, du schützt mich“ unterstützen wollen.
Unter dieser Devise werden in Tschechien zur Zeit Mund- und Nasenmasken aus Baumwolle in Heimarbeit genäht und kostenlos an Nachbarn, Seniorenheime etc. verteilt. „Diese Aktion unserer Freunde möchten wir gern unterstützen und wir rufen auch andere Erzgebirger auf, sich zu beteiligen“, so die Oberwiesenthalerinnen.
Masken aus Boží Dar und die in Oberwiesenthal genähten Exemplare sind jetzt bei Elisabeth Knechtel im Naturladen Calendula (Karlsbader Str. 20, Oberwiesenthal) zur Abholung bereit. Elisabeth hat geöffnet: Mo-Fr von 9-12 und 13 bis 16 Uhr, am Samstag von 9-12 Uhr.

Damit nicht genug. Ab sofort haben die geschickten Handarbeiterinnen die Kampagne #meingesichtfürbozidar gestartet.

Nicht nur in Klein- und mittelständsichen Betrieben des Erzgebriges wird daran gegangen, Mundschutz herzustellen. Auch manch geschickte Handarbeiterin versteht an der heimischen Nähmaschine solche Atemschutzteile zu fertigen. Foto: Christof Heyden

Die Teilnahme an dieser Aktion ist ganz einfach:
1️. Maske/Mundschutz bei Elisabeth im Naturladen Calendula abholen (Wer möchte darf gern etwas spenden und damit unsere Hilfsaktion ☎️ OTHAL234900 unterstützen)
2️. Maske/Mundschutz aufsetzen und ein Foto davon machen (Natürlich sind auch Fotos mit anderen Masken sehr willkommen!)
3️. Foto per E-Mail an hilfe@othal.com oder mit Whatsapp an die +49 160 94992803 senden und uns das Bild damit zur Veröffentlichung auf Facebook und der Website (http://www.othal.com) freigeben.
4️. Wenn möglich das eigene Foto mit einem kurzen Text und der Botschaft „Ich schütze dich, du schützt mich“ und dem Hashtag #meingesichtfürbozidar bei Facebook, Instagram & Co. posten / hochladen.

Aus allen Fotos soll eine große Collage für die fleißigen Helfer in Boží Dar und senden damit ein klares und wichtiges Zeichen in die Welt erstellt werden!

Die Akteurinnen weißen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei diesem Mund- und Nasenmasken nicht um Schutzmasken im eigentlichen Sinne handelt und nicht der Norm EN 149 entsprechen und kein CE Kennzeichen tragen. Außerdem ist zur Kenntnis zu nehmen, dass über diese Kampagne keine Medizinprodukte in den Verkehr gebracht werden!