Sechs Meter dicke Betonplombe konnte Neugier nicht stoppen

0
406
Die Prehls gelten als die Bergbauenthusiasten in Kirchberg. Wolfgang, Renate und Sohn André gelten als Impulsgeber ungezählter Projekte rund um den Standort Hoher Forst. Foto: Christof Heyden

Unter den Welterbe-Standorten des Erzgebirges gilt Kirchberg eher als Randlage. Doch eine Familie hat die herausragende Bergbaugeschichte ins Zentrum der Öffentlichkeit gerückt.

Zum Weiterlesen benötigen Sie ein Abonnement. Registrieren Sie sich bitte einmalig als Nutzer von erzgebirge.tv und wählen Sie danach eines unserer Abonnements aus.

Monatsabo 02,99 € Halbjahresabo 14,99 € (inkl. ges. Mehrwertsteuer)

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte. Am besten per Mail unter support@erzgebirge.tv.