Veteran der Dampfgeschichte schnauft über Gebirgskamm

0
91
Gemeinsames Schnaufen betagter Stahlrösser: Während die 86er-Maschine im Vordergrund in Cranzahl auf die Abfahrt gen Grenze wartet, rüstet eine Lok der Fichtelbergbahn für die neuerliche Tour nach Oberwiesenthal. Foto: Robert Jank

Dampflokfans sind elektrisiert: Eine Einheitsgüterzuglokomotive der 86er-Baureihe schnauft in diesen Tagen auf dem Trassennetz im Erzgebirge. Nostalgiker blühen auf.

Kühberg. Fotoapparate und Videokameras lichten aktuell ein besonderes Schmuckstück zwischen Cranzahl, Kühberg und Weipert ab: eine Dampflok der Baureihe 86 des regionalen Unternehmens Press. Bahnexperten wie Uwe Schulze wissen zu berichten, dass solche Lokomotiven einst zuverlässig ihren Dienst auf den Mittelgebirgsstrecken verrichteten, unentbehrliches Transportfahrzeug der Deutschen Reichsbahn waren und auch im DDR-Fahrbetrieb bis zur Wachabwechslung der Maschinen spurten.
„Dass dabei eine 86er-Lok jetzt auch bis Kupferberg auf tschechischer Seite fährt, dürfte 51 Jahre her sein. Und man müsste recherchieren, ob die jetzige Reise des Stahlrosses bis zu einer Veranstaltung nach Prag ein solch Exemplar das letzte Mal in Chomutov sogar bereits 1945 war. Seinerzeit lag ja die Buschtehrader Eisenbahn im Verantwortungsbereich der Reichsbahndirektion Dresden.“ Nach Durchfahrt am Donnerstag wird der spezielle Güterzug am Montag zurückerwartet.

Einst Alltag auf den Stecken im Erzgebirge lässt eine solche Lok jetzt die Eisenbahnfans frohlocken. Foto: Robert Jahn