Premiere im Erlebnisbad: „Tag des Schwimmabzeichens“

0
168
Einen Rettungsring werden die Träger der Schwimmabzeichen bzw. die Inhaber der Schwimmpässe hoffentlich nie benötigen. Foto: Wasserwacht Oederan/Kai Hertwig

Wasserwacht Oederan prüft am 29. Juni 2019 das schwimmerische Können von interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Freibad der Stadt

Oederan. Im vergangenen Jahr sind in Deutschland laut Aussage der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) mindestens 504 Menschen ertrunken, 24 davon in Sachsen. Die meisten Todesfälle ereigneten sich an ungesicherten Badestellen, dort kamen deutschlandweit 435 Menschen ums Leben. Durch den Wegfall des Schulschwimmens, die Schließung vieler Bäder oder deren Umwandlung in Spaßbäder, wo Schwimmkurse nicht mehr stattfinden können, droht Deutschland zu einem Land der Nichtschwimmer zu werden, so die Befürchtung von Experten. Hinzu kommt bereits jetzt, dass sich laut Auskunft der DLRG von den Zehnjährigen mehr als die Hälfte nicht sicher im Wasser bewegen kann.

Vor dem Hintergrund dieser besorgniserregenden Fakten will die Wasserwacht Oederan etwas dagegensetzen. Am 29. Juni 2019 lädt sie im Oederaner Freibad zum ersten Mal zum „Tag des Schwimmabzeichens“ ein. Kinder, Jugendliche und Erwachsende können ab 11 Uhr ihre Schwimmfertigkeiten – je nach Leistungsvermögen – für das Abzeichen „Seepferdchen”, für die Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold oder für den Schwimmpass für Erwachsene in drei Stufen unter Beweis stellen. Ein Team von ausgebildeten Mitgliedern der Oederaner Wasserwacht prüft die dafür geforderten Leistungen. Bedingungen für das „Seepferdchen“ sind beispielsweise ein Sprung vom Beckenrand, das Schwimmen über die 25-Meter-Distanz und das Heraufholen eines Ringes mit den Händen aus schultertiefem Wasser. Für das Jugendschwimmabzeichen in Bronze müssen beispielsweise mindestens 200 Meter in maximal 15 Minuten geschwommen werden. Außerdem muss ein Gegenstand aus etwa zwei Meter tiefem Wasser geholt werden. Hinzu kommen ein Sprung aus einem Meter Höhe oder ein Startsprung sowie die Kenntnis der Baderegeln.

„Beim Tag des Schwimmabzeichens im Oederaner Erlebnisbad ist jeder willkommen. Wir wollen mit dieser Aktion dafür sorgen, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Schwimmleistung realistisch einschätzen können und mit dem Schwimmabzeichen bzw. Schwimmpass einen Anreiz bekommen, um noch etwas besser zu werden”, sagt Kai Hertwig von der Oederaner Wasserwacht. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Für jedes bestandene Abzeichen gibt es eine Urkunde. Der Eintritt ins Freibad ist von den Prüflingen zu tragen, ebenso die Kosten für die Schwimmabzeichen bzw. den Schwimmpass.