Erstmals Rummel auf dem Museumsbahnhof

0
122
Mit einem umgerüsteten Bautriebwagen geht es auf die zwei Kilometer lange Strecke durchs das Schweitzerthal Richtung Diethensdorf. Martin Bauch steuert die Fuhre am Pfingstwochenende. Foto: Christof Heyden

Die Museumsbahnanlage in Markersdorf/Taura erlebt eine Premiere: Erstmals laden zum Betriebswochenende auch Karussells und Belustigungen die Familien ein.

Markersdorf/Taura. Ein reizvolles Familienangebot für Eisenbahnfans unterbreiten an diesem Pfingstwochenende die Eisenbahnfreunde Chemnitztal zusammen mit fünf Schaustellerbetrieben. Das Bahnhofsgelände ist auch Rummelplatz. 
So können Besucher mit dem SKL-Triebwagen ins Schweizerthal tuckern, aber auch mit der Schmalspur-Erzgebirgseisenbahn des Rummels ihre Runden drehen. Sie werden zum Ballwurf am Ballywood-Stand eingeladen, wie sie beim Kraftspiel „Hau den Lucas“ oder dem Wildwest-Scheibenschießen gefordert sind. Wagemutige können zudem mit dem Jumper-Trampolin in die Luft springen.
Klar, dass der Zuckerwattestand gefragt ist und so mancher auch am Langoswagen nicht vorbeikommt. Geöffnet jeweils bis 18 Uhr.
Auch am Pfingstmontag sind zum Museumstag Touren möglich.