Traktoren tuckern geschäftig

0
1086
Mit einem nimmermüden Ost-Traktor ZT-300 und einer Walze rückt Dirk Roscher den Wiesen zu Leibe. Foto: Christof Heyden

Geschäftiges Tuckern am Fuße der Augustusburg: Mit PS-starken Arbeitsmaschinen sind Landwirte des Ortes fleißig im Bereich der Drei-Wege-Bank bei der Feldarbeit unterwegs.

Marbach. Das sommerliche Zwischenhoch lässt Kleingärtner aber auch Bauern ausrücken. Während drei zugstarke Fahrzeuge der Agrargenossenschaft Marbach e.G mit Tankwagen und Grubber bespannt die Gülle des nahe liegenden Milchviehstalles auf die Acker ausfahren, schwirren auch Zugmaschinen des Landwirtschaftsbetriebes Janet Lohse zur Feldarbeit aus. So drehte Seniorchef Frieder Lohse mit speziellem Behältnis ausgerüstet aus, um Grasflächen zu düngen.

Ronny Hauck ist am Fuße der Augustusburg mit Scheibenegge unterwegs. Foto: Christof Heyden

Währenddessen ackerte Ronny Hauck mit Scheibenegge einen Schlag um, auf dem jetzt Mais ausgebracht werden soll. Mit einem nimmermüden Ost-Traktor ZT-300 und einer Walze rückte Dirk Roscher den Wiesen der Pferdepension Marbach zu Leibe, um Unebenheiten auszugleichen und Maulwurfslöcher zu schließen. „Das ist wichtig, um bei der kommenden Grasmahd problemlos ohne Hindernisse schneiden zu können“, so der PS-Lenker. Das 110 PS-Gefährt hat sich der Traktorist erst wieder angeschafft. „Die Technik hält durch und Reparaturen kann man daran noch problemlos selbst ausführen“, bekommt das Dieselpferd bei ihm das technische Gnadenbrot.