Anzeige

Thomas Haustein Königswalde

Thomas Haustein, rechts, wie so oft mit dem Bike unterwegs, bei einer Rast am Wildbach. Foto: Heyden

Mit Thomas Haustein auf Entdeckungsreise durchs Erzgebirge. Königswalde. Thomas Haustein liebt sein Erzgebirge. Er ist auch nicht eifersüchtig, wenn es andere tun. Ganz im Gegenteil. Er teilt seine Liebe freigiebig mit all seinen Gästen. Und die kommen immer wieder gern nach Königswalde unweit von Annaberg-Buchholz, einem der schönsten Erholungsgebiete des Erzgebirges. Das Besondere: Bei Thomas Haustein können  Urlauber das ganze Jahr auf Entdeckungsreise gehen.

„Wer glaubt, nur im Winter lohnt sich ein Ausflug hier her, der irrt. Unsere Region bietet Radwanderwege, die ihres gleichen suchen. Es gibt sogar Fahrradtouren da geht es fast nur bergab. Denn unsere Sessellifte sind auch im Sommer in Betrieb“, schmunzelt der 48jährige, während er gerade ein neues Paar Ski vorrichtet.

Jetzt konzentriert sich die Arbeit des gelernten Werkzeugmachers auf die bevorstehende Wintersaison. Mehr als 50 Paar Ski und 25 Snowboards warten im Hause Haustein auf die Gäste. Gemeinsam mit Sohn Daniel und Ehefrau Franziska  betreibt Thomas Haustein eine kleine Ski-Schule. „Mein Sohn ist der Ski-Lehrer. Im vergangenen Jahr hatten wir 22 Kinder aus Wismar, die in der Jugendherberge 'Raummühle' untergebracht waren. Den Kindern hat er in einer Woche das Ski fahren beigebracht“, erzählt er stolz“. Eine vierköpfige Familie bezahlt für vier mal 60 Minuten Unterricht genau 100 Euro und eine große Portion Herzlichkeit und Geduld gibt es gratis.

Thomas Haustein hat nie eine Skischule besucht. Er hat schon mit 3 Jahren auf der Piste gestanden. „Wer im Erzgebirge geboren wird, bekommt die Bretter schon in die Wiege gelegt.“ Die Idee eine Ski-Schule zu eröffnen und geführte Ski- und Radwanderungen anzubieten, entstand zufällig. „Wir haben unsere Ski nie weg geworfen, auch wenn ein  neues Paar gekauft wurde. Irgendwann fragte ein Urlauber, ob wir auch Ski verleihen. So entwickelte sich daraus eine Geschäftsidee. Und der Verleih wird jedes Jahr etwas größer.“
Eine komplette Tagesausrüstung, egal ob Ski, Snowboard, Langlaufski oder Schlittschuhe kostet 10 Euro. Einen Schlitten gibt es für 8 Euro. Und wer Lust auf eine Pferdeschlittenfahrt hat, auch dieser Wunsch wird gern erfüllt, denn Thomas Haustein verfügt über ein großes Netzwerk. „Der Nachbar hat noch einen echten alten Pferdeschlitten., ideal für Romantiker.“ Und auch bei Notfällen hilft die Vernetzung den Urlaubern. „Geht ein Ski auf dem Hang kaputt, einfach in die nächste Ausleihstation gehen, meinen Namen sagen und es gibt Ersatz. Das gilt auch für das SportCentrum Klinovec auf der tschechischen Seite.“

Die Möglichkeiten Wintersport zu betreiben, sind so vielfältig, wie das Erzgebirge selbst. Hier haben Anfänger ebenso viel Spaß, wie passionierte Ski-Urlauber. „Die Abfahrt- und Langlaufstrecken reichen von zwei bis drei Kilometer rund um Königswalde bis zum 80 Kilometer Rundkurs.“ Und allein muss kein Urlauber das Skigebiet erkunden. Denn für Thomas Haustein gibt es einen festen Grundsatz „Kein Gast wird sich selbst überlassen. Wenn es sein muss, gibt es eine 24 Stunden Betreuung“, lacht er. Doch das ist kein Scherz. Auf Wunsch werden sogar Tagesfahrten zum Keilberg oder ins Riesengebirge nach Spindlermühle  mit Übernachtung organisiert.
Der 1244 m hohe Keilberg ist der höchste Berg des Erzgebirges. Er liegt unweit der deutsch-tschechischen Grenze und hat nach dem Skigebiet am Fichtelberg das größte der Erzgebirgsregion. Zwei Sessellifte und zehn Schlepplifte sorgen für den entspannten Weg nach oben und lassen so jede Abfahrt zum Erlebnis werden..

„Und nach einem tollen Wintertag gehört ein heißer Glühwein am Kachelofen dazu“, darauf schwört Thomas Hausstein. Kein Wunder, dass die eigene Ferienwohnung  fast immer belegt ist. Bis in die Niederlande hat sich der Service herum gesprochen. Aber auch wenn es bei Familie Hausstein nicht klappt, der Hausherr ist ein Organisationstalent.
Ob Ski-Schuhe in Größe 56, Abholservice auf der Piste auf dem Keilberg, Fichtelberg, Jöhstadt oder Brötchen zum Frühstück, Thomas Haustein besorgt alles. „Bisher musste noch niemand im Schnee schlafen.“

Lust auf das Erzgebirge bekommen? Dann einfach anrufen.
Kontakt: Thomas Haustein
Neue Gasse 2
09471 Königswalde
.Telefon: 03733/26 82 9
Handy: 0175/ 544 50 98