Spurensuche unter Tage

0
108
In der europaweit einzigartigen Ausstellung zur Bergbaugeschichte im Schloss Freudenstein in Freiberg können die unter Tage geförderten Schätze des Erzgebirges bestaunt werden. Foto: Christof Heyden

Die Bergbau-Erlebnistage 2018 stehen im Zeichen „Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří auf dem Weg zum UNESCO- Welterbe“.

Annaberg- Buchholz. Mit Sondervorführungen in Museen & Bergwerken, geführten Wanderungen  sowie zahlreichen Mitmachmöglichkeiten laden die Bergbau Erlebnistage am 02. und 03. Juni 2018  ein, die 800-jährige Bergbaugeschichte des Erzgebirges zu entdecken!
„Der Zauber kobaltblauer Farbe“ steht im Technischen Museum Siebenschlehener Pochwerk in Schneeberg auf dem Programm. Welche Funde maßgeblich für die erfolgreiche Herstellung des berühmten Meißner Porzellans waren, erfahren Besucher in der „Weißen Erde Zeche Aue“, der erste Kaolingrube Europas.

Das Bergbaumuseum Oelsnitz ist sehenswertes Ziel zur Geschichte des Steinkohleabbaus. Foto: Christof Heyden

„Auf den Spuren Sachsens schwarzer Diamanten“ geht man im Bergbaumuseum Oelsnitz/ Erzgeb. Im Anschauungsbergwerk tauchen Gäste hier in die Welt der Steinkohlenkumpel ein, hier darf die größte funktionsfähige Dampfmaschine Sachsens bestaunt werden.
„Dobrý den“ – auch Ausflüge zu den tschechischen Nachbarn stehen auf dem Programm, so zum Beispiel nach Jáchymov (St. Joachimstal) wo einst die Silbermünzen „Tolar“ geprägt wurden, sie gelten als Vorläufer des amerikanischen Dollars.

Im Besucherbergwerk Zinngrube Ehrenfriedersdorf wartet ebenfalls ein besonderer Höhepunkt innerhalb der Erlebnistage auf: Es werden Vorführung der „Ehrenfriedersdorfer Radpumpe“ gezeigt, die um 1540 hier erfunden wurde und deren Prinzip bis in das 19. Jahrhundert im Bergbau der gesamten Welt dominierend war. Ausflüge in die umliegenden Bergstädte wie Schwarzenberg, Annaberg- Buchholz oder Marienberg sollte man nicht verpassen, denn auch hier gibt es viel zu entdecken.

Der Sauberg Ehrenfriedersdorf gilt als attraktive Adresse für Besucher des Bergbaus. Foto: Christof Heyden

Eine musikalische Reise in die Geschichte bietet die Fundgrube „Alte Elisabeth“ Freiberg, wo neben geführten Touren auch Bergmänner in Habits aufwarten und kleine Orgelkonzerte das Programm begleiten.

Im Altenberger Revier laden u.a. thematische Touren (z.B. Schatz-Tour; Pingen-Tour;  Wissens- oder Geschichtentour) zu Ausflügen ein.